Stadt Springe, Fachbereich Soziales

Auf dem Burghof 1
Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr, Donnerstag 14:00 – 17 Uhr und nach Vereinbarung

Aus den Erstaufnahmelagern des Landes Niedersachsen kommen zurzeit nur noch sehr wenige Asylsuchende nach Springe (Stand Mitte April 2016). Sie werden in der Regel von MitabeiterInnen des Fachbereiches Soziales in Empfang genommen.

Seit Anfang 2016 kümmern sich drei SozialarbeiterInnen um die Asylbewerber. Ursula Trommer-Kassir, im letzten Jahr noch alleinige Sozialarbeiterin, wird nunmehr von Amelie Morr und Peter Wiedenbeck unterstützt. Sie sind telefonisch unter (05041) 73-267, 73-276 und  73-286 erreichbar. Ihre Büros befinden sich im links gelegenen Eingang des Museumsgebäudes. Die Sozialarbeit beinhaltet unter anderem die Unterbringung der Asylbewerber, Beratungsangebote, Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, die spezielle Beratungen anbieten (z.B. Asylrechtsberatung, Beratung für traumatisierte Flüchtlinge), Konfliktschlichtung, Hilfe bei Familienzusammenführung und vieles mehr.

Um die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (laufende Zahlungen, Beihilfen und das Ausstellen von Krankenscheinen) kümmern sich im Verwaltungsbereich
Frau Pinkerneil, Tel. 73-212, zuständig für die Buchstaben A – C,
Frau Dolata, Tel. 73-212, zuständig für die Buchstaben D – P, und
Frau Pistol, Tel. 73-274, zuständig für die Buchstaben Q – Z .