Gruppe für Väter

Seit Januar 2017 gibt es in Springe eine Gesprächsgruppe, die sich an geflüchtete Väter richtet. Das monatliche Treffen findet jeweils um 18 Uhr in den Räumen des Kinderschutzbundes statt und soll den Teilnehmern die Möglichkeit eröffnen, sich über die Rolle als Vater und Mann auszutauschen, Probleme und Unsicherheiten zu besprechen. Angeboten wird die Gesprächsrunde von Axel Hengst vom Verein Mannigfaltig. Die Region Hannover fördert das Projekt.

Neu: Familienhebammen-Sprechstunde für Flüchtlingsfamilien

Eine Schwangerschaft oder das Leben mit einem Baby stellt ohnehin schon eine große Herausforderung dar und birgt viele Unsicherheiten. Familien mit Fluchthintergrund müssen ersteinmal in Deutschland Fuß fassen und sind damit gleich doppelt schwerwiegenden Veränderungen in ihrem Leben ausgesetzt. Für sie gibt es dank der Region Hannover und dem Kinderschutzbund Springe ab Januar 2017 die Möglichkeit, die kostenlose Sprechstunde der erfahrenen Familienhebamme Inka Klawier zu nutzen. Sie finden jeweils am ersten und dritten Freitag jede Monats von 10 bis 11 Uhr in den Räumen des Kinderschutzbundes Springe statt. „Neu: Familienhebammen-Sprechstunde für Flüchtlingsfamilien“ weiterlesen

Café International

Ein Stück Heimat. In Springe.
Treffpunkt für Menschen aller Nationalitäten und Religionen.
Wir wollen miteinander ins Gespräch kommen, uns kennenlernen, gemeinsam essen und spielen – und viel Spaß haben.
Jeden letzten Sonntag im Monat sind alle, ganz ohne Anmeldung oder Kosten, von 14 bis 16 Uhr im Gemeindehaus der St.-Andreas-Kirche in Springe gern gesehen.

Im Dezember findet ein Treffen auf dem Springer Weihnachtsmarkt statt. Daher entfällt der Termin Ende Dezember. Somit ergeben sich folgende Termine für Dezember, Januar und Februar 2016/17: „Café International“ weiterlesen

Fahrradwerkstatt nimmt langsam Gestalt an

Nach einem erfolgreichen ersten Planungstreffen geht die Planung der Fahrradwerkstatt für Springe am 4.Oktober um 18 Uhr in die zweite Runde. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Das Treffen findet in der St. Andreas-Straße 10 statt. Es werden noch immer Ehrenamtliche sowie Fahrräder, Werkzeuge und Fahrradreperaturmaterialien gesucht.

Die Fahrradwerkstatt soll Flüchtlingen und Tafelberechtigten einen fast kostenlosen Zugang zu Fahrrädern und Fahrradreperaturen ermöglichen. Ansprechpartner sind Friederike Hoffmann und Manfred Fiedler (0163 7554463).

Handarbeitswerkstatt startet am 17.Oktober

Die geplante Handarbeitswerkstatt wird nach dem ersten Planungstreffen konkret: Am 17. Oktober um 15.30 Uhr öffnet sie das erste Mal ihre Türen und wird fortan immer montags und mittwochs von halb vier bis um 19 Uhr hinter dem Nachbarschaftsladen Doppelpunkt Gelegenheit zum Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken und zum gemeinsamen Austausch geben. Jeder ist eingeladen einfach vorbeizukommen – egal ob mit einem eigenem Projekt oder zum gemeinsamen Gestalten! Organisatorin und Ansprechpartnerin bei Fragen etc. ist Friederike Hoffmann.

Neue Sprachkurse im Nachbarschaftsladen

Die Deutsch-Sprachkurse im Nachbarschaftsladen starten in eine neue Runde. Ab dem 20.09.2016 werden die Kurse zweimal wöchentlich vormittags stattfinden. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Die Anmeldung erfolgt am 15.09.2016 zwischen 15 und 18 Uhr im Nachbarschaftsladen Doppelpunkt. Es gibt für die Kurse keine Zulassungsbeschränkung.

Springe bekommt eine gemeinnützige Fahrradwerkstatt

Ausgehend von Ideen aus dem Forum Flüchtlingshilfe wird seit einiger Zeit für Springe eine Fahrradwerkstatt geplant. Allen voran verfolgt Manfred Fiedler seit längerer Zeit diese Idee, die nun konkret wird:

Die Fahrradwerkstatt soll ab Ende Oktober zweimal die Woche seine Türen im Zentrum von Springe öffnen. Abgegeben werden können Fahrradspenden ab Mitte/Ende September. Aber auch ehrenamtliche Mitarbeiter für die Werkstatt werden gesucht. Menschen, die Fahrräder reparieren können oder sogar über eine entsprechende Ausbildung verfügen sind natürlich ganz besonders willkommen. Gern gesehen sind aber auch alle anderen Interessierten, die beim praktischen Betrieb der Werkstatt mithelfen möchten. Ein erstes Treffen für alle Interessierten findet am 14.09.2016 um 19 Uhr im Nachbarschaftsladen Doppelpunkt statt. „Springe bekommt eine gemeinnützige Fahrradwerkstatt“ weiterlesen

Springe bekommt eine Handarbeitswerkstatt

Nach dem Planungstreffen im Nachbarschaftsladen Doppelpunkt, an dem vierzehn Frauen und zwei Männer teilnahmen, steht nun fest: Springe bekommt eine Handarbeitswerkstatt.  Unter den Teilnehmern beim Planungstreffen waren auch drei professionelle Schneider_innen, von deren Erfahrung sicherlich profitiert werden kann.

Die Handarbeitswerkstatt ist offen für alle und findet im Nachbarschaftsladen Doppelpunkt statt. Es können dort nicht nur Kleidung, Vorhänger, Einkaufstaschen etc. genäht, sondern auch gestickt, gestrickt und/oder gehäkelt werden. Um die Werkstatt kostenlos und für alle anbieten zu können, werden nun Stoff- und andere Spenden fürs Handarbeiten gesucht. Im Oktober soll zunächst mit einem Patchworkprojekt gestartet werden. Aber auch die Verwirklichung eigener Vorhaben ist dann bereits möglich. „Springe bekommt eine Handarbeitswerkstatt“ weiterlesen

Neues Angebot der Diakonie: Integratiosberatung für Geflüchtete

Foto von Sandra Hermes, NDZ
Der Diakonieverband Hannover-Land bietet in Springe in Kooperation mit dem Jobcenter und der Agentur für Arbeit ab dem 08.08.16 eine Integrationsberatung für geflüchtete Menschen an.
Maren Huschka und Friederike Hoffmann möchten Menschen dabei unterstützen, sich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Es werden unter anderem Unterstützung bei Anerkennung von bestehenden Schul- und Berufsabschlüssen, Hilfe bei der Einholung von Beschäftigungsgenehmigungen und Vermittlungsgespräche mit Arbeitgebenden, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen angeboten.
Offenen Sprechstunde ist montags von 10-12 Uhr (Pastor-Schmedes-Straße 5, 31832 Springe) und telefonische Sprechzeiten sind donnerstags von 12-14 Uhr (05041/945036).

Film: Asyl in Deutschland

Unter http://www.asylindeutschland.de/de/film-2/ ist ein Informationsfilm über die Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aufrufbar. Er ist im Rahmen einer Initiative des Kölner Flüchtlingrates e.V. entstanden und bietet Schritt für Schritt verständliche Erläuterungen und Hinweise zur oft entscheidenden Anhörung im Rahmen eines Asylverfahrens. Das Video soll als Erstinformation Betroffener dienen und steht in 14 Sprachen zur Verfügung.