Minidecki – Aufruf an die Flüchtlingsbegleiter

Minidecki – Aufruf an die Flüchtlingsbegleiter

Wir suchen Flüchtlingskinder, die noch keine Decken aus dem Projekt Minidecki erhalten haben. Dafür brauchen wir die Hilfe der Flüchtlingsbegleiter!

In den Ortsteilen haben wir mit Hilfe der Flüchtlingsbegleitungen Möglichkeiten gefunden die genähten Minideckis persönlich zu überreichen. Es war für uns eine große Freude mitzuerleben, wie die Gesichter der Kinder gestrahlt haben und sie sich gleich in die Decken gekuschelt haben. In der Kernstadt ist es uns leider nicht gelungen die Decken persönlich zu überreichen. Weiterlesen

Kostenlose Fortbildug: Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen

Traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit können vielfältige Auswirkungen auf die Gegenwart haben – auch im Verhalten gegenüber anderen. Um traumatisierten (geflüchteten) Menschen und evtl. auch den Schilderungen ihrer Erfahrungen angemessen begegnen zu können, lädt der Nachbarschaftsladen Doppelpunkt am 17.März zu einer kostelosen Fortbildungsveranstaltung ein.Frau Prof. Dr. Christine Morgenroth referiert von 9 bis 13.00 Uhr am Otto-Hahn-Gymnasium Springe über den Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen. Diese Veranstaltung ist inzwischen komplett ausgebucht. Eine weitere Veranstaltung findet am 31.März  von 14.30 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus der St. Andreasgemeinde Springe statt. Für dieses Datum gibt es noch Plätze!

Es wird um eine Anmeldung bis zum 29.März gebeten. Das Anmeldungsformular können Sie entweder direkt unter kontakt@doppelpunkt-springe.de oder unter mail@springe.info anfordern.

Kontoeröffnung für „Neubürger“ in Springe

Für Flüchtlinge ist ein Konto wichtig. Es schützt vor Verlust und Diebstahl, hilft das Geld einzuteilen und stellt einen Schritt in Richtung Normalität dar.  Momentan wird daher über ein Recht auf ein Girokonto auch für Flüchtlinge diskutiert. In Springe ist das Einrichten eines solchen Kontos bei der Volksbank am einfachsten, wie Frau Trommer-Kassir, Sozialarbeiterin der Stadt Springe, zu berichten weiß. Weiterlesen