Das Projekt Mini Decki

Eine bundesweite Aktion für Flüchtlingskinder – auch bei uns in Springe.

In Anlehnung an das wundervolle Projekt der Schweizerin Simone Maurer nähen wir aus Bettwäsche- und Stoffspenden Kuscheldecken für Flüchtlingskinder, um ihnen ein wenig Wärme in ihrer neuen fremden Umgebung zu spenden. Das Verschenken der Decke ist eine Geste, ein Zeichen für die Kinder. Die Decke steht für Sicherheit, Geborgenheit, Vertrauen und Anerkennung. Wir wollen ihnen sagen: „Hier bist du willkommen!“
Der Ausdruck „Mini Decki“ ist übrigens schweizerisch und bedeutet „Meine Decke“.

Flüchtlingskinder in Springe

Unter den Flüchtlingen in Springe sind vom 1. Juli bis 1. Dezember des letzten Jahres schon 115 Kinder im Alter bis 10 Jahren dem Stadtgebiet Springe zugeteilt worden. Inzwischen sind es schon wieder mehr geworden und im Laufe des Jahres erwarten wir in Springe noch viele Familien mit kleinen Kindern. Unser Ziel ist es jedem Flüchtlingskind eine Decke zukommen zu lassen. Dazu haben wir seit Start unserer Aktion in November letzten Jahres schon fleißig Decken genäht, zu Hause oder an gemeinsamen Nähterminen beim DRK und im Gemeindesaal in Völksen.

In Eldagsen haben wir mit der Verteilung der Minidecki angefangen und die ersten 36 Decken verschenkt. Es war schön zu sehen, wie sich die Kinder gefreut haben und die Decken fest an sich drückten.

Bis wir alle Kinder in Springe erreicht haben müssen wir noch tüchtig weiter nähen und brauchen ihre Hilfe!

Welche Spenden werden gesammelt?

• Stoffspenden– gebrauchte und neue Kinderbettwäsche,
Stoffrestposten, andere bunte, gestreifte oder karierte Bettwäsche
ACHTUNG: Die Stoffe sollten aus Baumwolle und bei mindestens
60° in der Maschine waschbar sein.
• Inlett “MYSKGRÄS” von Ikea – 1,40m x 2,00m werden als Füllung in die Decken eingenäht
• Geldspenden – bar oder per Überweisung auf das Mini Decki
Deutschland Konto mit dem Verwendungszweck „Aktionsgebiet Springe“

Einmalig oder auch immer wieder. Wir freuen uns!

Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie beim Fertigstellen der Decken mitmachen wollen. Außer NäherInnen brauchen wir auch helfende Hände zum Waschen, Bügeln, Zuschneiden, Stecken, Wenden und Vorbereiten der Stoffe. So verteilt sich die Arbeit auf viele Schultern.

Ansprechpartner für Springe:
Helge Zdebel-Müller und Adela Seyffert (minidecki.springe@gmail.com)

Weitere Infos zum Projekt Mini Decki
http://www.minidecki.de/